Sehr geehrte Damen und Herren,

 

es ist soweit: In wenigen Tagen geht unser neuer Webauftritt online – mit neuen Features und Funktionen, modernem Design und spannenden Technikthemen. Bis dahin bitten wir Sie um etwas Geduld. Denn in der Phase der Umstellung ab dem 30. September bis zum 3. Oktober wird unsere Homepage nicht erreichbar sein.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Ihr
VDE/DKE WebTeam

Ladies and Gentlemen,

 

Our new website will be launched in a few days - with new and extended features, a modern design and exciting technology topics. Until then, we kindly ask for your patience as there will be a transition period from September 30 to October 3 during which our website will not be available.
We apologize for any inconvenience.

 

Sincerely,
VDE/DKE WebTeam

CeBIT 2014 

Ausstellung der Siegerprojekte am BMBF-Stand 

Rahmen der CeBIT stellen zwei INVENT-a-CHIP-Siegerteams von 2013 ihre Projekte am BMBF-Stand in Halle 9 (D40) vor. Infos finden Sie auch auf der Homepage des BMBF zur Cebit.

Die Bundesministerin für BiIdung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, informierte sich am 10. März über das Siegerprojekt Dollycar.

(Foto: Anja Rottke, VDE; von links: Benjamin Schmiedel, Prof. Dr. Johanna Wanka, Jannik Kühn)

Montag, 10. März bis Mittwochmittag, 12. März 2014

Benjamin Schmiedel (li) und Jannik Kühn aus Hanau mit ihrem Projekt "Dollycar"

Die beiden Hanauer Schüler präsentieren mit ihrem Projekt "Dollycar" einen innovativen und preiswerten Einstieg in die professionelle Welt des Filmens auch für den Hobbyfilmer. Der mit einer Kamera bestückte Transportwagen wird durch ihren Mikrochip gesteuert und folgt automatisch dem Protagonisten in der Vorwärts- oder Rückwärtsbewegung. Der Chip wertet zudem die Daten des Gyrosensors aus und richtet die beweglich gelagerte Kamera auch bei unebenem Boden immer ruckelfrei in der Horizontalen aus.

(Foto: Anja Rottke,VDE; Benjamin Schmiedel erklärt das Projekt einer Gruppe von Tec2You)

 

Mittwochmittag, 12. März bis Freitag, 14. März 2014

Simon Schubotz aus Wuppertal mit seinem Projekt "Fahrradautomatik"

(Foto: Anja Rottke,VDE; Simon Schubotz erklärt das Projekt einer Besuchergruppe)

 

Simon Schubotz präsentiert mit der Chipentwicklung zur "Fahrradautomatik" ein ausgeklügeltes elektronisches Schaltsystem zur automatischen Gangwahl am Fahrrad. Flexible Steueralgorithmen regeln die Einstellung der Gangschaltung auf ein dem Gelände angepasstes ideales Übersetzungsverhältnis. Verschiedene Sensoren erfassen die unterschiedlichen Betriebszuständes des Fahrrades. Ein Aktor wirkt mittels Stimulation durch ein elektrisches Signal mechanisch auf die Kettenposition und ermöglicht so das Schalten.